Login to MUP Keutz TVNEWS

Passwort vergessen
Login

Angebot 2019-100

Final

Hochwasser in Hadamar
Bahnstrecke für mehrere Stunden gesperrt - Feuerwehr im Dauereinsatz

16.03.2019    07:00    Alexander Keutz    Andreas O.
Hessen   Landkreis Limburg-Weilburg   Hadamar
Hochwasser,Limburg-Weilburg,Großeinsatz

Hochwasser in Hadamar am 16. März 2019 um 07:00 Uhr

  • Ein Lehrer an der Staatlichen Glasfachschule in Hadamar bei Limburg, auf dem Weg zum Bäcker.
  • Um 06:45 Blaulicht etlicher Feuerwehrfahrzeuge der Wehren aus Hadamar und Niederhadamar und der Notfalldienste der "Deutschen Bahn" in mehreren Straßen von Hadamar u. Niederhadamar
  • KfZ des Bahn-Notfalldienstes blockiert den Bahnübergang in der Kernstadt
  • Zahlreiche Eltern und Kinder am Bahnhof (Reisegruppierung) steht "im Regen" und wartet auf Ersatzfahrdienst der Busunternehmen
  • Helfer sammeln angetriebene Aale, die in den Seen zwischen den Gleisanlagen anstranden ein und setzen in den Elbbach um
  • Kurios: Aus den weit geöffneten Toren des schön gelegenen Hadamarer Freibades strömen ungehemmt Wassermengen. Nach Aussage des Wehrführers Reimund Riedel und seiner Kameraden Christian Weyand ( Förderverein Freiwillige Feuerwehr Niederhadamar e.V.) waren Überläufe des Freibades überlastet. Zusätzlich zum Wasserüberlauf des Beckens bildete sich aus dem ruhigen "Weihersbach", der die Hadamarer Fischteiche durchfließt, ein richtiger Bach mit gehöriger Strömung durch das ges. Freibad.
  • Die Wehren waren seit 18:00 Uhr am Freitag im Dauereinsatz und bekamen den ersten warmen Kaffe und geschmierte Brote um 07:30.
  • In der Alleenstraße "Alte Chaussee" und der "Hexenschlucht"  waren einige Feuerwehrfahrzeuge ca. 16 Feuerwehrleuten bei Auspumpen von Kellern und Ausräumen der Gullies und Revisionsschächte im Einsatz.
  • Die Feuerwehr Hadamar war bi in den späten Nachmittag beim Auspumpen der Gleisanlagen und des Stellwerkes im Einsatz.
  • Niederhadamar: Starssensperrungen und großflächige Überflutungen der Mühlenstrasse/ Wendelinusbrücke Richtung Offheim und Elz

Florian Müller und Matthias Dietz von der Feuerwehr Niederhadamar freuten sich um 07:45 über "ware Cola" und "kalten Kaffe" und hoffen auf Nachlassen der Regenfälle. Die Angehörigen, Frauen und Partner fragen schon nach den Männern.

Quellen

    • /data_storage/2019/195e559de9809fc53fe19/vpY4J3hKE1m1wIM.jpg
    • /data_storage/2019/195e559de9809fc53fe19/nPm4sFmeHlmq1ec.jpg
    • /data_storage/2019/195e559de9809fc53fe19/BrQ7qrISUcW320x.jpg
    • /data_storage/2019/195e559de9809fc53fe19/IYE3m2j28nyGRlm.jpg
    • /data_storage/2019/195e559de9809fc53fe19/nTzdR2ETYWGtsUT.jpg
    • /data_storage/2019/195e559de9809fc53fe19/2HiPf66raGzAoiY.jpg
    • /data_storage/2019/195e559de9809fc53fe19/0Zd0FzPDQ9gXIMD.jpg
    • /data_storage/2019/195e559de9809fc53fe19/oTFxvUGOUWqaAYQ.jpg
    • /data_storage/2019/195e559de9809fc53fe19/eQNmGd87rH85zIf.jpg
    • /data_storage/2019/195e559de9809fc53fe19/8NlJiITdmyDp18Z.jpg
    • /data_storage/2019/195e559de9809fc53fe19/F4cdFu1dOWXeTML.jpg
    • /data_storage/2019/195e559de9809fc53fe19/LvvFMhCqCEROIau.jpg