Login to MUP Keutz TVNEWS

Leerzeichen und kopierte Passwörter können zu Fehlern führen

Passwort vergessen

News-Nr:

Status:

Trebur: Kornsand, Rheinufer südlich des Campingplatzes Badeunfall eines 5-jährigen endet für ihn und seine Mutter tödlich

13-Jährige Schwester versuchte zu Helfen, musste aber von Rettungskräften aus dem Rhein gerettet werden

Am Samstagabend (27.06.) gegen 20:30 Uhr wurden die Leitstellen des Rettungsdienstes und der Polizei verständigt, weil ein 5-jähriger Junge gerade im Rhein ertrinke. Sofort wurden Rettungskräfte entsandt. Ein Rettungshubschrauber, DLRG und Wasserschutzpolizei suchten nach dem Jungen. Nach aktuellem Stand der Zeugenbefragungen hatte seine Mutter ihn im Wasser gesehen und ihn retten wollen. Ein Zeuge hat sie, die nun selbst in Not geriet, aus dem Wasser gezogen. Sie lief aber erneut hinein. Seine 13-jährige Schwester hatte ebenfalls versucht, ihm zu helfen und konnte durch die Rettungskräfte unversehrt aus dem Rhein gerettet werden. Die Mutter wurde nach fast einer Stunde und der 5-jährige nach etwas mehr als einer Stunde geborgen. Sie sind trotz intensiver Reanimationsbemühungen verstorben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Betreuung der zahlreichen Angehörigen erfolgt in Geinsheim. Die Familie ist in Raunheim wohnhaft. gefertigt: Steffen Pietschmann, Polizeiführer vom Dienst

Quellen

Hessen, Landkreis Groß-Gerau, Trebur - Kornsand
27.06.2020, 20:30
Wasserrettung,Trebur,Kornsand,Hubschrauber,Kind,Familie,Eltern,Badeunfall
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung